20.11.09 13:42

Die Fassade der Unilever Hauptzentrale in Hamburg

300 Tonnen Stahl – 54.013 Einzelteile !

Das Superlativ „spektakulär“ ist bei diesem Projekt keine
Übertreibung. Die größte Texlon-Folienfassade der Welt
wurde auf die von Cornils gebaute Rahmenkonstruktion
gespannt. So entstand eine neue, einzigartige Architektur
in der Hamburger Hafencity. Das Gebäude hat den Preis
für das beste Bürogebäude der der Welt beim World
Architecture Festival Award 2009 gewonnen.

Wartungshangar A 320 für Lufthansa AG
AURUBIS AG, Lünen, Halle 5/5a
Neubau eines Metro-Marktes in München-Pasing
Flughafen Berlin-Brandenburg